Das vorgeschichtliche Hügelgräberfeld bei Brickeln

brickel2019

Das Gräberfeld ist an der Straße zwischen Brickeln und Buchholz zu finden.

Eine der größten Grabhügelgruppen der Bronzezeit (ca 1700 - 600 v.Chr.) und der vorrömischen Eisenzeit (ca 600 v. Chr. - Chr.Geb.) in Dithmarschen mit einst mehr als 60 Hügeln liegt südlich des Dorfes Brickeln an der Straße nach Buchholz. Mit der zunehmenden Urbarmachung des mit Kratt bewachsenen Ödlandes ab etwa 1900 wurden die meisten Hügel zerstört.

Im April 1933 erfolgte eine wissenschaftliche Untersuchung des Grabhügelfeldes durch Prof. Dr. Kersten. Dabei zeigte sich, dass die damals noch 51 Hügel bereits vor langer Zeit systematisch durchgraben und ihrer Inhalte beraubt wurden.

Um die letztendlich verbliebenen 10 Hügel vor weiterer Zerstörung zu bewahren, wurden sie restauriert und die Flächen aus der landwirtschaftlichen Nutzung genommem. Dieses geschah durch Ankauf der Flächen im Rahmen des anhängigen Flurbereinigungsverfahrens Brickeln durch das ALW Heide.

In einem kleinen Festakt am 4. November 1988 erfolgte vor Ort die offizielle Übergabe der denkmalgeschützten Flächen an den Verein für Dithmarscher Landeskunde.

Seit dem 28. Oktober 2004 weist ein neues Schild an der Straße Brickeln - Buchholz auf das Gräberfeld hin. Ein Besuch dieser reizvollen Geestlandschaft ist jederzeit lohnenswert.

Weitere Auskünfte erteilt Herr Jürgen Christiansen (Tel. 04832-2251).

 
« zurück

Verein für Dithmarscher Landeskunde sucht „Hofbücher“

hofbuch3

» weitere Infos

Arbeitskreis Familienforschung Dithmarschen
Einladung zum Arbeitskreistreffen 18. Januar, 15. Februar und 21. März 2020

Liebe Mitglieder und an der Ahnenforschung Interessierte
wir laden ein zum Treffen des Arbeitskreises um 14.00 Uhr
im Bürgerhaus in 25746 Heide, Neue Anlage 5
(Navigationseingabe: Postweg)


Vormerkung
Jahreshauptversammlung 2020
am Sonnabend, den 22. Februar 2020, 14 Uhr,

Hotel "Zur Linde" in Meldorf, Südermarkt 1

 

» weitere Termine


instagram