Dithmarscher Reiterwappen

Das Wappenbild des Kreises Dithmarschen zeigt (...) in Rot einen auf silbernem, galoppierendem Pferd mit goldenem Zaumzeug und blauer Satteldecke golden gerüsteten, sein silbernes Schwert über dem Kopf schwingenden Reiter mit silbernem Helmbusch, so heißt es in der Hauptsatzung des Kreises Dithmarschen.

Von König Friedrich II. von Dänemark 1559 nach der Unterwerfung Dithmarschens in das Wappen genommen, stellt sich zu Recht die Frage, warum im Dithmarscher Kreiswappen ausgerechnet ein gepanzerter Reiter zu sehen ist - gerade weil die Region doch für ihre Geschichte als Bauernrepublik bekannt ist.

Vor allem nach 1945 hat es, wie Frank Trende zeigt, über Jahre hinweg heftige Auseinandersetzungen um die Entstehung bzw. Bedeutung des Reiterwappens gegeben. In diesem aufwendig illustriertem Buch belegt Prof. Dr. Reimer Hansen erstmals detailliert die These, dass der Heilige Georg als Vorbild für den Dithmarscher Reiter gesehen werden kann. Dr. Wof Dieter Könenkamp hingegen vertritt die ältere These vom Dithmarscher Reiter als Symbol der Kavallerie des Fürstenheeres und argumentiert somit gegen die Verbindung zum heiligen Georg.

Auch Wappen haben also ihre eigene Geschichte. Dieses Buch ist ein Muss für jeden Geschichtsinteressierten und heimatverbundenen Dithmarscher.
dithmarscher-wappen
 

Die Autoren:

Prof. Dr. Reimer Hansen, geb. 1937, seit 1980 Professor für Neuere Geschichte am Friedrich-Meinecke Institut der Freien Universität Berlin; seit 1994 Vorsitzender der Historischen Gesellschaft zu Berlin. Hauptarbeitsgebiete: Das Reich und Europa im Konfessionellen Zeitalter, deutsche Zeitgeschichte, Geschichte und Theorie der Geschichtswissenschaft sowie Historische Landeskunde Schleswig-Holsteins.

Dr. Wolf Könenkamp, geb. 1946, studierte Geschichte, Volkskunde und Vorgeschichte. Nach Tätigkeiten in Museen in Berlin und Detmold sowie an der Universität Regensburg seit 1990 Direktor des Dithmarscher Landesmuseums und des Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaftsmuseums in Meldorf.

Frank Trende, geb. 1963, studierte an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, Zweiter Vorsitzender des Vereins für Dithmarscher Landeskunde. Seit 1995 Redaktionsleiter der Zeitschrift „Dithmarschen". Zahlreiche Veöffentlichungen zur Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins im 19. und 20. Jahrhundert.


Das Dithmarscher Reiterwappen

von Reimer Hansen, Wolf Dieter Könenkamp
und Frank Trende

herausgegeben vom
Verein für Dithmarscher Landeskunde e.V.
Verlag Boyens & Co.

ca 160 Seiten, mit z.T. farbigen Abbildungen
kartoniert, Format 21 cm mal 14,5 cm

Preis ca 9,90 Euro

ISBN 3-8042-1134-8

« zurück

Neuerscheinung 2021
Neuerscheinung:
"Die Welt wird schöner mit jedem Tag" im Rahmen der Edition Dithmarscher Landeskunde
» Bericht lesen


» Termine

Vorläufige, geplante Veranstaltungen 2022 - Änderung vorbehalten -

Freitag, 18. März 2022 – Pilgerrunde -
Treff: 19:00 Uhr, Gemeindehaus Windbergen, Kirchstr. 1 (Pilgerzentrum)

Lichtbildervortrag: Windberger unterwegs auf dem spanischen Jakobsweg

Freitag, 15. April 2022 – Ökumenischer Kreuzweg – (14 Stationen in Windbergen)
Treff: 14:00 Uhr, Parkplatz Kirche Windbergen

Auf einem 2,5 km langen Rundweg über die Flurstücke „Jerusalem“ und „Bethlehem“
zum abschließenden Gottesdienst (15:00 Uhr)
– Sterbestunde Jesu – in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“, Windbergen

Samstag, 14. Mai 2022 – Ökumenische Wallfahrt -
Treff: 09:00 Uhr, Parkplatz Kirche Windbergen
Anmeldung: W. Mohr, Tel. 0 48 35-14 22
Leitung: Pilgerpastor des AK Dr. Dietrich Stein, Pilgerbegleiter: Wolfgang Mohr

Von Farnewinkel über den Süderlandweg (jahrhundertealter Handelsweg von Meldorf
nach Holstein - „Königsweg“ genannt)nach Wolmersdorf und weiter zur
Wallfahrtskirche „Zum Heiligen Kreuz“ in Windbergen.
- Wegstrecke 7 km -

Bustransfer nach Farnewinkel und Pilgermahl: 10,00 €

 

Samstag, 06. August 2022 Abendwanderung zum Sonnenuntergang in der Windberger Niederung

Treff: 20:30 Uhr, Parkplatz Kirche Windbergen
Anmeldung: W. Mohr, Tel. 0 48 35-14 22

„Vom Aufgang der Sonne, bis zu ihrem Niedergang, sei gelobet der Name des Herrn“
(Sonnenuntergang 21:13 Uhr)
Anschließend gemütlicher Ausklang im Pilgerzentrum

Samstag, 03. September 2022 Pilgern mit allen Sinnen auf besonders reizvollen Wegen im Riesewohld
Treff: 14:30 Uhr, Fischzuchtteichanlage Hollenborn/Röst. Parkplatz
Anmeldung: W. Mohr, Tel. 0 48 35-14 22

Freitag, 21. Oktober 2022 – Pilgerrunde -
Treff: 19:00 Uhr, Gemeindehaus Windbergen, Kirchstr. 1 (Pilgerzentrum)

Lichtbildervortrag „Radpilgern“ (Benefizpilgerreise) von Pahlen nach Santiago de Compostela
von und mit Vera Roedder/Pahlen


instagram